Elektro Lange
Heidestr.1a
59379 Selm-Bork

Tel.: 02592 / 24 01 2-0

Fax : 02592/ 24 01 2 20
 info@elektro-lange.de

Aktuelles

21.08.2017 Betriebsbesichtigung der SPD Selm

Am Montag, den 21.08.2017 , begrüßte unsere Firma, den Bundestagsabgeordneten der SPD Michael Thews zusammen mit dem SPD Ortsverein Vorsitzenden Wolfgang Jeske und seiner Stellvertreterin Jutta Steiner zu einer Betriebsbesichtigung.

 

23.05.2017 Firma Elektro Lange

Selmer Feuerwehr übte in qualmender Firmenhalle

 

Selm. Große Aufregung herrschte am Dienstagabend auf dem Firmengelände der Firma Elektro Lange in Bork. Rund 25 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Bork rückten auf das Betriebsgelände vor. Teils unter Atemschutz begannen sie mit Löschmaßnahmen. Grund zur Sorge bestand jedoch nicht. Es handelte sich um eine Übung. Das Szenario der Übung: Zwei Jugendliche sind in die Halle der Firma Lange eingedrungen. Ein Jugendlicher ist geflüchtet. Der andere befindet sich noch in der Halle, aus der dunkler Rauch herausquillt. " Es ist wichtig, dass wir unter realistischen Bedingungen üben, damit die Abläufe stimmen und sich alle aufeinander verlassen können" sagte Löschzugführer Andreas Ribbing. Der Einsatzleiter machte sich sofort ein Bild von der Lage. Nur unter Atemschutz konnte die Halle betreten werden. Schnell machten sich die Kameraden auf den Weg die Jugendlichen zu suchen. Gleichzeitig lief die Brandbekämpfung an.Danny Meinel und Timo Stickeln ( Droh Pes ) haben die Übung mit einem Hexacopter dokumentiert. " Diese Aufnahmen stellen wir der Feuerwehr zur Verfügung. Aus der Luft hat man ja einen guten Überblick.Die Firma Elektro Lange bekommt ebenfalls Aufnahmen, als Erinnerung an diesen aufregenden Tag" sagen die Freunde.

 Artikel aus den Ruhr Nachrichten Selm vom 25.05.2017

 

 

 

24.11.2016 Installation von mehreren Festplatzverteilern auf dem diesjährigen

Weihnachtsmarkt in Selm!!!

                                      

                             

 

 Auszüge aus dem Ruhrnachrichten Artikel vom 25.11.2016

Damit in der Altstadt alles in Lot kommt

Aufbau des Weihnachtsmarktes

Selm.Der Weihnachtsmarkt in der Selmer Altstadt nimmt Formen an. Nach und nach bauen die Aussteller und Organisationen ihre Stände im Schatten der Friedenskirche auf. Heute um 17 Uhr muss alles fertig sein. Die Wasserwaage war gestern Morgen eines der wichtigsten Utensilien. Mitglieder des Heimatvereins Selm werkelten fleißig an ihrer Holzhütte,die direkt neben der Friedenskirche stehen wird. Und damit alles ins Lot kommt und die Hütte nicht schief steht, kam die Wasserwaage zum Einsatz.

Stromzufuhr

Nebenan sorgte Clemens Lange, Chef der Firma Elektro Lange, dafür, dass die Stromzufuhr funktioniert. Immerhin werden 63 Aussteller ab heute bis Sonntag, 27. November, am Stromnetz des Weihnachtsmarktes hängen.

Ausgabe `RN Selm`25.11.2016

 

 

 

11.08.2016 Vertrauen macht den Meister !!!

( Bild und Artikel von den RuhrNachrichten Selm)

 

Warum sich für die Firma Lange Ausbildung besonders gelohnt hat !

Bork. Vor 20 Jahren hat Clemens Lange die Prüfung zum Elektromeister bestanden. Vor zehn Jahren machte er sich selbstständig. Jetzt kann er die Früchte seiner Arbeit ernten. Seit dem 01.Juli 2016 gibt es neben dem Chef einen zweiten Meister in der Firma: Christoph Barthel. Das besondere: "Er war der erste Lehrling, den ich 2008 eingestellt habe", erzählt Lange.

Die Geschichte der beisen Meister kann symbolisch dafür stehen, wie erfolgreich Ausbildung laufen und wie wichtig sie für ein kleines Unternehmen sein kann. Ein junger Mann, der handwerklich begabt war (" Mein Vater hat mir viel beigebracht") und der sich fortan mit dem Thema Elektrik beschäftigten wollte (" An die Elektrik hat sich mein Vater nicht herangetraut") findet einen Arbeitgeber, der sein Talent entdeckt und fördert. " Es war ein großer Traum, den Meister zu machen", erzählt Barthel. 13 Monate Meisterschule in Vollzeit, das musste die Firma auffangen, denn Barthel fehlte während dieser Zeit im Unternehmen. Der Chef des Unternehmens hat Verständnis dafür, das Barthel diesen Weg gewählt hat: " Wir alle haben die Arbeit während dieser Zeit aufgeteilt."

Zwei Meister in einer Firma: Was bedeutet das? Barthel könne ihn ja in vielerlei Hinsicht entlasten, sagt Lange: Angebote und Rechnungen schreiben, zum Beispiel. Der zweite Vorteil: "Bei mir ist die Meisterprüfung schon 20 Jahre her. Klar, ich habe Erfahrung gesammelt. Aber dass Christoph, frischen Wind mit reinbringt, mit ganz anderer Technologie, ist gut so."

Aufstiegschancen

Profitiert auch das Thema Ausbildung davon? " Wenn Sie mir vier, fünf Auszubildende bringen, bilden wir auch aus", sagt Lange. Zwar gebe es Auszubildende in der Firma, aber es werde immer schwerer, gute Leute zu finden. Aber vielleicht hat ja der frisch gebackene Meister schlagkräftige Argumente für junge Leute, ins Handwerk zu gehen. Hat er. Es sei ein Beruf mit Zukunft:" Ohne das Handwerk geht es einfach nicht. Das wird immer so sein." Und Aufstiegschancen gebe es genug. "Sieht man ja an mir." Nach der Meisterprüfung stehe einem zudem der Weg zur Universität offen. Ein wichtiges Kriterium: Arbeitsatmosphäre, gerade in einer kleinen Firma. " In solch einem Betrieb wie unserem geht es relativ familiär zu. Das bindet ja auch." Ein weiteres Plus: Vertrauen. " Pünktlichkeit, Sauberkeit" , führt Clemens Lange als Tugenden an. Da hat er mit Christoph Barthel wohl den Richtigen. Was sich auch in dessen größtem Hobby manifestiert. Barthel ist Fussballer der Kreisliga A bei TuRa Bergkamen. Seine Position: die Sechser-Position. Eine Aufgabe wie gemacht für einen Handwerker: Hinten absichern und Impulse nach vorne geben.

 

 

 

 26.04.2016 Elektrische Anschlüsse beim Aufbau der Sehstation am alten Stadion in Selm installiert !!!

 

 

 

 

29.10.2015 Betriebsbesichtigung der Ortsunion Bork !!!

Am Donnerstag, den 29.10.2015, begrüßte unsere Firma, die Bundestagsabgeordnete der CDU, Frau Sylvia Jörrißen zusammen mit den Vorstandsmitgliedern der CDU Ortsunion Bork zu einer Betriebsbesichtigung.

 

28.10.2014 - Wir lassen den Sportplatz in Lünen - Horstmar in neuem Licht erstrahlen!!!

 Preußen geht ein Licht auf!!!

Horstmar. Mit dem Kreispokalspiel der B-Juniorinnen gegen SF Nette nahm der SV Preußen Lünen sein runderneuertes Flutlicht mit zwöf neunen Lampen in Betrieb. "Nach etwas Verzögerung durch das widrige Wetter, waren die Arbeiten nach nur einer Woche abgeschlossen", sagte Pter Serges, Sportlicherleiter des SVP.

" Die neuen Leuchten sind heller, aber nicht so grell wie ihre Vorgänger und werfen einen breiten Lichtkegel."

Dank der neu installierten Schaltkreise im Stromhäuschen können diese fortan auch separat- etwa für eine Trainingshälfte - geschaltet werden. Die B- Mädchen verloren das Kreispokalspiel mit 2:0.

RuhrNachrichten Artikel vom 24.10.2014

 

 

 

 

16.September 2015 - Umsiedlung ist ein Erfolg !!!

Elektro Lange seit einem Jahr auf dem neuen Firmengelände in Bork

 Bork.Clemens Lange machte sich vor neun Jahren mit seinem Elektro-Unternehmen selbstständig. Zunächst war er in Lünen angesiedelt. Seit einem Jahr befindet sich das Firmengelände nun in Bork.
"In Lünen hatten wir keine Möglichkeit für eine Erweiterung des Betriebs", so Clemens Lange im Gespräch mit unserer Redaktion. Doch er habe seinen Betrieb vergrößern müssen, benötigte mehr Fläche. In Lünen standen ihm 5000 Quadratmeter zur Verfügung. Nun stehen dem Unternehmen 10000 Quadratmeter auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei zur Verfügung. Clemens Lange hat nicht nur den Firmensitz nach Bork verlegt, sondern die Familie Lange wohnt nun auch direkt neben dem Firmengelände.   
Lob an die Stadt Selm
 "Bürgermeister Mario Löhr kam bei einer Ausstellung auf mich zu und fragte, ob er bei der Suche nach einem neuen Gelände helfen könne", so der Firmenchef. Und Bürgermeister Mario Löhr stellte die Verbindung zum Grundstücksbesitzer her. "Die Stadt hat uns bei der Ansiedlung sehr unterstützt" so Clemens Lange.
Auf dem Firmengelände steht nun eine 600 Quadratmeter große Halle und ausreichend Außengelände zur Verfügung. Zudem befinden sich in dem Gebäude 120 Quadratmeter Bürofläche. Clemens Lange erwarb auch das ehemalige Wohnhaus der Gärtnerei und baute es für seine Familie um.
Elektro Lange beschäftigt 14 Mitarbeiter, darunter zwei Auszubildende. Unter den Mitarbeitern befinden sich zwei Dachdecker. Lange: "So können wir beim Einbau einer Photovoltaikanlage alle Arbeiten ausführen." Sein Unternehmen stehe für alle arbeiten, die etwas mit Kabel zu tun haben, zur Verfügung.
( RuhrNachrichten Artikel vom September 2015 )

 

 

13.06.2013 - Vortrag Photovoltaik !!!

 

Energie vom eigenen Dach

Clemens Lange informierte Eigenheimbesitzer zum Thema Photovoltaik

Lünen. Über die Möglichkeit der Photovoltaik konnten sich Interessenten am Dienstag Nachmittag in den Schulungsräumen des Verbandes für Wohneigentum informieren.

In der DRK Zentrale am Spormeckerplatz war Clemens Lange aus Nordlünen zu Gast, der einen qualifizierten Elektrofachbetrieb für diese spezielle Sparte hat.

Er gab den rund 20 Teilnehmern umfangreiche Hinweise, wo und wie sich eine Solaranlage auf dem Dach lohnt.Viele Details konnte der Spezialist an Hand von mitgebrachten Bauteilen erläutern.

Wie sehr das Thema Hausbesitzer und interessierte Investoren bewegt, zeigen die vielen Fragen, die Clemens Lange zu beantworten hatte.

In der Tendenz lohne sich diese Geldanlage zur Erzeugung erneuerbarer Energie auf jeden Fall, erklärte der Experte. Er warnte aber auch davor, dass durch mangelhafte Installation oder falsch ausgewählte Standorte Einbußen entstehen können.

Tipps gab es auch zu den Bereichen Pflege der Anlage und zum Thema Brandschutz.

 

27.02.2013 - Betriebsausflug nach München zum Pokalspiel!!!